Galten

19. September 2023 – Von Ålesund zum Galten

Fahrt nach Folkestad

Die E-39 führt konsequent am Fjord entlang. Diverse Fähren müssen wir zum Queren der Fjorde ansteuern, um unser heutiges Ziel, den Berg Galten zu erreichen. Durch einen Facebook-Post unserer Kollegen vom Nordlandblog, sind wir auf dieses Ziel gestoßen, das in keinem Reiseführer zu finden ist. Morgen früh wollen wir es in Angriff nehmen. In Folkestad beim Coop Markt führt eine kleine Asphaltstraße aufwärts bis zu einer Schranke (dem Hinweisschild Kulturbakkane folgen) und einem Maut-Häuschen. Im Selfservice-Verfahren zahlen wir die Gebühr von 50 NOK für die Privatstraße und stellen unser Wohnmobil auf einen kleinen Parkplatz unmittelbar am Einstieg zu unserer morgigen Wanderung ab.

Stellplatzbewertung Galten

Ort: Folkestad; 62.1096, 6.0036

Art des Stellplatzes: Parkplatz

Kosten: frei

Verfügbar: —

Bewertung Lage: 1-2

Bewertung Ruhe: 1+

Anfahrt: Am Coop in Folkestad dem Asphaltsträßchen folgen bis zur Schranke, danach ca. 1 Kilometer aufwärts auf der Schotterstraße

Mobilfunknetz: 5G

20. September 2023 – Von Galten zur Halbinsel Stadlandet

Gipfelbesteigung des Galten

Da das Wetter insbesondere am Vormittag ein paar Sonnenstrahlen verspricht, sind wir für unsere Verhältnisse früh auf den Beinen. Die Gipfelbesteigung des Galten wollen wir in Angriff nehmen. Zunächst geht es stetig bergan über einen gut begehbaren Waldpfad, begleitet von den markanten Rufen der Wintergoldhähnchen, den kleinsten Vögeln Europas! Geschäftig schwirren sie in den Fichten am Wegesrand von Ast zu Ast.

Wir erreichen einen morastigen Hang, der durchquert werden muss. Schon wieder ein sehr matschiges Unterfangen, aber dieses Mal sind wir mit Wanderstiefeln und Stöcken gut gerüstet! Kurze Zeit später kommt auf dem Bergrücken ein Wanderschild in Sicht, das den Weg zum Galten weist. Spätestens auf dem Grad eröffnen sich großartige Ausblicke. Es sind noch 1,4 Kilometer zu absolvieren und kurze Zeit später stehen wir am Gipfel des Galten vor einer Felszunge wie aus dem Bilderbuch! Der Blick hinunter in den Dalsfjord auf der einen, in den Austerfjord auf der anderen Seite, ist einfach nur berauschend. Hier oben hat man ein 360° Grad Fjord-Panorama der Extraklasse.

Für viele Wanderer in Norwegen sind die Trolltunga oder aber der Preikestolen die Sehnsuchtsorte! Häufig stehen die Selfie-Junkies an diesen Orten Schlange, um ein schnelles Foto auf den berühmten Felszungen zu ergattern. Den Galten haben wir eine ganze Stunde lang ganz für uns allein und können eine ungestörte Foto-Session in aller Ruhe genießen! Und die Galten Zunge ist zudem in nicht einmal einer Stunde zu erreichen – eine echte Genusswanderung für die ganze Familie.

Auf gleichem Weg geht es zurück zum Wohnmobil. Euphorisiert von dieser fantastischen Tour machen wir uns auf den Weg in Richtung Westküste. Einen Sightseeing-Stop wollen wir dennoch in der alten Wikingerstadt Nordfjordeid einlegen. Es gibt auch ein Wikingermuseum mit einem der längsten Wikingerschiffe der Welt. Dieses steht heute allerdings nicht auf unserer Besichtigungsliste. In dem Örtchen geht es beschaulich zu. Wir schlendern durch die Fußgängerzone mit seinen schmucken weißen Holzhäusern aus dem 19. Jahrhundert. Hier steht der „Klemmekrok“, der Umarmungswinkel! Jeder, der auf der romantischen Bank Platz nimmt, sollte umarmt werden, was ich selbstverständlich sofort in die Tat umsetze.

Nicht vorbeigehen sollte man an der Minibakeriet, einer Bäckerei wie aus dem Bilderbuch!  Es ist nicht ganz einfach, in Norwegen leckeres Brot oder Brötchen zu bekommen! Die Minibakeriet ist diesbezüglich ein Schlaraffenland des Bäckerhandwerks. Neben superleckeren Brötchen kaufen wir auch noch hervorragende Zimtschnecken, die natürlich ebenfalls aus der eigenen Backstube stammen. Schließlich schlendern wir noch an der Kirche aus dem 19. Jahrhundert vorbei. Rund um das Gotteshaus finden sich uralte, verwitterte Grabsteine auf dem umliegenden Friedhof.

Galerie

*=Affiliate Link

One Comment

Wir freuen uns über deinen Kommentar!