10 Erkenntnisse aus Laos

  1. Wir haben auf unseren Reisen selten ein so freundliches Volk wie die Laoten erlebt! Vielleicht nehmen wir diese Erkenntnisse mit in Begegnungen mit Menschen unseres Alltags, denen man viel häufiger mit einem Lächeln begegnen sollte.
  2. Wir haben uns zu jeder Zeit und an jedem Ort vollkommen sicher gefühlt.
  3. Laos ist ein Land, dass man sehr einfach auf eigene Faust und mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden kann und sollte.
  4. In Laos wird man aufgrund der schlechten Fleischqualität schnell zum Teilzeitvegetarier!
  5. Laos ist nicht gerade ein Birding-Hotspot! Gerade im Norden und am Mekongufer gibt es kaum Vögel zu beobachten. Singvögel sind extrem scheu und weisen eine große Fluchtdistanz auf.
  6. Mit einem Slow-Boat auf dem Mekong und den Nebenflüssen zu reisen entspricht unserer Idee des Slow-Travellings hundertprozentig!
  7. Fotografisch ist Laos nicht so einfach! Natürlich gibt es Tausende von Vats, die sich sehr gleichen. Mit unterschiedlichsten, spektakulären Landschaften kann Laos nicht gerade aufwarten, und auch Tiere sind extrem schwierig zu fotografieren!
  8. Wir werden in diesem Leben keine Freunde mehr vom Hauptnahrungsmittel der Laoten, dem Sticky Rice!
  9. Laos hat kuriose sanitäre Einrichtungen, noch immer vielerorts Stehtoiletten und insbesondere immer Duschen an den Toiletten, mit denen man sich säubern kann!
  10. Armut muss nicht unglücklich machen! Bei den Ärmsten haben wir in so viele lachende, zufriedene Gesichter geschaut, wie man sie im satten Deutschland kaum vorfindet!

* = Affiliate Link

Wir freuen uns über deinen Kommentar. Wenn du über neue Einträge informiert werden willst, klicke den Button unter dem Kommentarfeld. Wir freuen uns auch, wenn du uns bei Facebook, YouTube oder Instagram folgst.