Packliste: Mit 4x4 und Dachzelt unterwegs in Afrika

Hier ist unsere Camper-Packliste der von uns erprobten Tools für Afrika-Touren mit dem Allradfahrzeug und Dachzelt. Aufgeführt sind ausschließlich Tools, die von uns selbst verwendet und bedingungslos empfohlen werden. Die meisten Artikel sind verlinkt und führen zu Online-Shops. Wenn ihr über den Link bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, der Kaufpreis verändert sich dadurch für euch natürlich nicht!

 

Reifen Reparatur-Set*,nützliches Tool, um Reifenpannen auf Offroad-Pisten abseits von Werkstätten zu beheben

Powercube*, Steckdosenverteiler mit USB-Ladestation – für gleichezitiges Laden an Steckdosen und USB-Anschlüssen.

Expander-Wäscheleine*, zum Aufhängen von Wäsche ohne Klammern! Wäschestücke werden zwischen die zusammengedrehten Gummiseilen geklemmt! 

Universalstöpsel*, sich nicht mehr über fehlende Stöpsel im Spülbeken auf der Campsite ärgern – dieser Universalstöpsel verschließt jeden Abfluss!

Ortlieb Duffle RS*(leider nur noch Alternativprodukt* verfügbar), die geniale Reisetasche für den Afrika-Trip, wasser- und staubdichte Tasche auf Rollen, auch als Rucksack umzuwandeln.

 Für Ordnung in unserer Reisetasche sorgen Koffer Organizer* mit Netzoberseite, durch die Gepäckstücke schnell zu finden sind.

Travel-Safe*, verhindert den „schnellen Diebstahl“ von Wertsachen aus dem Fahrzeug!

LeStoff Universaltuch*, Allzwecktuch zum Abtrocknen, Relaxen, Zudecken … Für uns ein unverzichtbares Tool.

...und sonst:

WERKZEUGE UND MATERIALIEN

+Notizbuch
+Wäscheleine + Klammern
+Korkenzieher*
+Gepäck-Expanderset* (für Feuerholz auf dem Dach)
+Zurrgurte 250kg* (zum Verzurren von Ersatzkanistern, Feuerholz etc. auf dem Dach)
+Aluminium Karabiner mit doppelter Federeinklinkfunktion*
+Kabelbinder Set verschiedene Größen*
+Lüsterklemmen*
+Panzer-Gewebeband*
+Isolierband*
+Outdoor-Klappmesser,BuckBANTAM*
+Leatherman*(unverzichtbares Werkzeug für eine 4×4 Tour!!!)
+Bindedraht*
+2-Komponentenkleber*
+Ballistol Universalöl*
+Schlauchschellen-Set*
+Steinschleuder* (zum Verscheuchen von Hyänen etc. vom nächtlichen Campfire)
+Pfefferspray*
+Pustefix Seifenblasen (beliebtes Present für Himba Kinder)
+UltralightDrysack40L* (wichtig u.a. für Boots- oder Mokoro-Touren oder Bush-Walks)

APOTHEKE, HYGIENE

Alle aufgeführten Medikamente befinden sich in unserer persönlichen Reise-Apotheke. Jedermann sollte sich vor der Einnahme bei seinem Arzt oder Apotheker über seinen eigenen Bedarf erkundigen.
+Micropur Classic* (zur Wasserentkeimung)
+umweltverträgliche(s), abbaubare(s) Outdoorshampoo, Outdoorseife*
+Sagrotan Hand-Desinfektions-Gel*
+MikrofaserHandtuch-Set* ultraleicht
+Sonnnschutzmittel Ladival Gel Lsf 50* (wasserfest, Testsieger)
+Feuchtigkeitscreme für das Gesicht
+Einweg Waschhandschuhe*
+Labello Lippenpflege Sun Protect LSF 30, wasserfest*
+Nagelbürste* (kaum zu glauben, aber sinnvoll, da man permanent dreckige Fingernägel hat)
+Malarone (Malaria Prohylaxe, verschreibungspflichtig)
+Peaceful Sleep Insektenspray (in gut sortierten Supermärkten im Südlichen Afrika erhältlich)
+Zeckenzange*
+Ibuprofen 400 Schmerztabletten
+elastische Binden, Verbandszeug
+Pflaster-Sortiment
+Bepanthen Wundsalbe
+Augen- und Ohrentropfen
+Breitband-Antibiotikum (verschreibungspflichtig)
+Vaprino Akut (gegen Durchfall)
+Cetirizin (Anti-Allergikum)
+Magnesium-Citrat Pulver*
+Ipalat Halspastillen
+Fenistil (gegen Stiche)
+Brandsalbe
+Schere, Pinzette

LICHT &  STROMVERSORGUNG

+Rav-Powerbank*(das einzige USB-PD-Ladegerät mit einer Kapazität bis 30W, u.a. für das Macbook)
+12V Auto Zigarettenanzünder3-Fach Verteiler*
+12 V KFZ Ladekabel Verlängerung*
+12 Volt auf 230 Volt Konverter*
+Stromadapter Südliches Afrika* (Namibia, Botswana, Südafrika) oder Zimbabwe*
+Black Diamond Stirnlampe*
+lichtstarke MagLite LED Taschenlampe
*
+Batterien/Akkus für die Lampen
+LED-Solarleuchte im Einmachglas* (romantisches Tischlicht für stilvolle abendliche Dinner am Campfire!)
+Klappbare LED-Campinglampe*


Wenn wir ohne 4×4 Auto und Dachzelt unterwegs sind und stattdessen in Lodges übernachten, gehört unbedingt eine faltbare 12-Volt Kühltasche* ins Gepäck.

AUßERDEM NICHT VERGESSEN

+Sonnenbrille
+ Digitales Innen-Außen-Thermometer* (ist in 4×4 Leihfahrzeugen zumeist nicht vorhanden)
+ Fernglas, kompakt mit guter Qualität und Auflösung. Wir nutzen DDR-Gläser von Carl-Zeiss-Jena (Jenoptem 10×50 und 8×30), die man vergleichsweise günstig gebraucht erwerben kann

+ Visa Karte mit Pin
+ Internationaler Führerschein
+ Bargeld, Euro und Dollar

CAMPING

+Italienische Espressomaschine*
+Feuerfeste Rösle Grillhandschuhe*
+
Gasherd Aufsatz* (wichtig für Espressomaschine auf dem Gaskocher)
+Isolierbecher*
+gute Küchenmesser
+Kleine Käsereibe* (für Nudelgerichte)
+Bruchfestes Weinglas, Polycarbonat
* lebensmittelecht, mit schraubbarem Stil
+Trinkgläser, bruchfest* lebensmittelecht
+Melamin-Kaffeebecher, bruchfest*
+faltbarer Weinkühler
+
Komprimierbares Kopfkissen*
+Therm-a-Rest Isomatte* (selbstaufblasend – für Overnight-Walking-Safaris und vor allem zum Unterlegen unter die Matratze im Dachzelt oder Bushcamper – die Matratzen der Vermieter sind zumeist dünn und unbequem!!!)
+Therm-a-Rest Reparaturkit*
+zusätzlicher Schlafsack oder Decken
+Spannbettlaken (Größen je nach Bett)
+Bettbezüge
+Wärmflasche mit Vliesbezug 2 Liter* (für Nachtfrost in der Wüste je nach Jahreszeit)

Das wichtigste Safari- und Camping-Equipment wird von den 4×4 Autovermietungen gestellt und ist häufig bereits im Mietpreis enthalten. Die notwendigen Ausrüstungsgegenstände sind auf der Bushlore-Website aufgeführt und können dort nachgelesen werden. Bei Bushlore sind eigentlich alle notwendigen Ausrüstungsgegenstände enthalten. Wir nehmen lediglich von zu Hause stilvolle, aber bruchfeste Wein- und Trink sowie Kaffebecher  mit, da wir nicht aus Blech trinken wollen! Früher haben wir immer Gläser aus Glas bei unserem Ersteinkauf in Afrika besorgt – diese gingen jedoch in aller Regelmäßigkeit bei der Ruckelei auf Off-Road-Routen zu Bruch.

Unser Tipp, wenn man nicht bei Bushlore mietet: Ausrüstungsgegenstände mit der Checkliste von Bushlore vergleichen! Unbedingt auf den Hi-Lift-Jack bestehen! Ebenso wichtig ist ein Fahrzeug mit Doppeltank Ausstattung (2×80 l) oder zumindest entsprechenden Reservekanistern sowie eingebauten (Trink-) Wassertank.

 

* = Affiliate Link

Wir freuen uns über deinen Kommentar!